Institutionelles Schutzkonzept

Wir schaffen eine sichere Umgebung für Kinder, Jugendliche sowie hilfe- und schutzbedürftige Erwachsene...

Gemäß der „Ordnung zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt an Minderjährigen und schutz- und hilfebedürftigen Erwachsenen“ vom 1. Mai 2014 sind alle kirchlichen Rechtsträger, so auch der SkF Garmisch-Partenkirchen e.V., gehalten ein institutionelles Schutzkonzept zu erarbeiten und dies auch in der Praxis umzusetzen.

...und tragen gemeinsam Verantwortung gegenüber den uns anvertrauten Menschen.

Durch genaues Hinsehen, klares Benennen kritisch wahrgenommener Situationen und Ermöglichen von Veränderungen wollen wir Menschen vor sexualisierter Gewalt und vor grenzverletzendem Verhalten durch haupt- oder ehrenamtliche Mitarbeitende schützen. Für unsere (pädagogischen) Fachkräfte ist Prävention gegen sexualisierte Gewalt Bestandteil ihres professionellen Handelns.

Interne Missbrauchsbeauftragte ist

Frau Hildegard Dörfler (Kinderkrippe)
Tel: 0 88 41 / 62 68 00
E-Mail:
doerfler@skf-garmisch.de

Frau Dörfler ist Ansprechpartnerin für alle schutz- oder hilfebedürftigen Minderjährigen oder Erwachsenen und deren gesetzliche Vertreter, sowie darüber hinaus auch für alle Beschäftigten und Ehrenamtlichen.

 

Externe Missbrauchsbeauftragte ist

Frau Susanne Schomandl (Rechtsanwältin)
Königstr. 20
83022 Rosenheim
Tel: 0 80 31 / 36 86 - 0
E-Mail:
info@remove-this.kanzlei-rummel.de

Frau Schomandl ist Ansprechpartnerin für alle schutz- oder hilfebedürftigen Minderjährigen oder Erwachsenen und deren gesetzliche Vertreter, sowie darüber hinaus auch für alle Beschäftigten und Ehrenamtlichen.

Unabhängige, nichtkirchliche Fachberatungsstellen sind


NETZ
gegen sexuelle Gewalt e.V.
Tel: 0881 / 92 79 22 94
E-Mail:info@beratungsstelle-netz.de

Nähere Informationen zum NETZ finden Sie hier.

Bei Verdacht auf sexualisierte Gewalt in Weilheim und dem gesamten Oberland kann auch diese nichtkirchliche
Fachberatungsstelle kontaktiert werden.


F.E.L.S – Fachteam für Erstberatung im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Tel: 0800 / 333 2 777
E-Mail: info@remove-this.fels-gap.de

Nähere Informationen zum F.E.L.S. finden Sie hier.

Wir sind Mitglied im F.E.L.S. Bei Verdacht auf sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen kann auch diese nichtkirchliche
Fachberatungsstelle kontaktiert werden.

Zum Download unseres Schutzkonzeptes klicken Sie hier.