Leitgedanke unserer Sozialen Beratung

Die Soziale Beratung in unserem Haus basiert auf der sozialarbeiterischen Leitmaxime "Hilfe zur Selbsthilfe":

Wir sind daran interessiert, die Personen aus ihrem Kontext und ihrer Geschichte heraus zu verstehen. Die Beratung erfolgt stets auf Augenhöhe, respektvoll, wertschätzend und authentisch.

Wir verstehen die Soziale Beratung als Beziehungsarbeit. Der Beziehungsaufbau zu den KlientInnen basiert auf Vertrauen. Zudem sind Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit, Verständnis, konstruktive Kritik relevante Werte, um einen stabilen Zugang zu den KlientInnn zu finden.

Wir achten und wahren Grenzen. Um unsere fachlichen Möglichkeiten und die persönliche Belastarkeit im Blick zu behalten, sehen wir uns stets angehalten unsere eigenen Gefühle und Handlungen zu reflektieren. In Bezug auf unsere KlientInnen achten wir auf die Grenzen, an die z. B. Familien während des Beratunsprozesses stoßen können, wenn sich die individuellen Lebenszusammenhänge verändern.

Wir setzen uns zum Ziel, die KlientInnen in ihren individuellen Lebensituation wahr- und anzunehmen, sie zu unterstützen und eigenständig ihre Lebenssituation nachhaltig zu verbessern. Daher setzen wir an den Ressourcen, den sozialen Kompetenzen, der Fähigkeit zur Selbstreflexion und an dem Autonomiebestreben der KlientInnen an.