Praxis

Tagesablauf

  • 07.00 Uhr        Bringzeit, Ankommen, freies Spiel, Zeit für Tür- und Angelgespräche
  • 09.00 Uhr        Morgenkreis – wir singen gemeinsam und begrüßen alle
  • 09.15 Uhr        gemeinsame Brotzeit
  • 09.30 Uhr        pädagogische Angebote und Freispielaktionen
  • 10.45 Uhr        Körperpflege und parallel gemeinsames Singen und Spielen
  • 11.15 Uhr        Mittagessen   
  • 11.45 Uhr        Mittagsschlaf oder Mittagsruhe (Zähneputzen und Freispiel mit Obstteller)
  • 14.45 Uhr        Gemeinsame Brotzeit
  • 15.00 Uhr        pädagogische Angebote und Freispielaktionen
  • 17.00 Uhr        alle Kinder sind abgeholt

Projekte

Projekte finden sowohl situationsorientiert gruppenintern als auch gruppenübergreifend statt. Highlights sind beispielsweise:

Feste

Wir orientieren uns am christlichen Jahreskreislauf. Wir feiern beispielsweise St. Martin, Nikolaus, ein Sommerfest, die Geburtstage der Kinder und am Ende des Krippenjahres verabschieden wir die "Großen" in den Kindergarten.

Elternpartnerschaft

Für den gemeinsamen Auftrag, Kinder unter drei Jahren zu begleiten und zu unterstützen, damit das Kind sich optimal entwickeln kann, ist eine Zusammenarbeit von Eltern und Bezugspersonen unerlässlich! Das Kind will spüren, dass sich seine nächsten Bezugspersonen verstehen. Um Eltern die Sicherheit zu geben, dass ihre Kinder gut betreut werden, sind wir bestrebt, möglichst viel Transparenz und Einblick in den Krippenalltag zu bieten. Zwischenmenschliche Aspekte sind uns wichtig, ein gelebtes Beschwerdemanagement unser Weg.

Dies erfolgt durch:

  • gemeinsame Gestaltung der Eingewöhnungszeit
  • Auslegen der Konzeption der Einrichtung
  • Beobachtung und Dokumentation mit Hilfe der Kuno Beller Entwicklungstabelle
  • Tür- und Angelgespräche
  • Entwicklungsgespräche
  • Elternabende
  • Elternumfragen
  • Beratung
  • Information durch Elternbriefe und Aushänge
  • gemeinsame Gestaltung von Festen und Feiern
  • Elternbeirat