Newsdetail

SkF-Mundschutz-Aktion - Mithilfe dringend erwünscht!

Aus aktuellem Anlass wenden wir uns an alle Nähbegeisterten des Landkreises Garmisch-Partenkirchen: wir brauchen dringend Ihre Mithilfe! Wie aus den Medien längst bekannt, ist ein Mundschutz in Zeiten der Coronakrise zur Mangelware geworden. Da wir täglich mit vielen Menschen zu tun haben, sind auch wir davon betroffen. Aber nicht nur für unsere Mitarbeiter ist der Mundschutz essentiell, sondern auch für diejenigen, die unsere Hilfe in Anspruch nehmen bzw. für alle Menschen, die aus bestimmten Gründen im direkt Kontakt stehen (müssen). Darum nehmen wir es jetzt in die Hand und nähen selbst und fordern Sie auf, dies ebenfalls zu tun!

Denn jeder der Stoffreste (wie alte Bettlaken und Co.), etwas Draht, ggf. Vlieseinlage und eine Nähmaschine besitzt, kann Mundschutze nähen und an uns spenden. Anleitungen und Zutateninfos zum Nähen eines behelfsmäßigen Mund-Nasen-Schutzes sind im Web zu finden, z.B. hier https://www.essen.de/gesundheit/coronavirus_6.de.html. Die genähten Behelfs-Mundschutz-Masken können Sie in Garmisch in der Parkstrasse 9 (SkF-Geschäftsstelle Haus St. Anna) und in Oberammergau in der Soilagasse 4 (aufgestellte Spendenbox) abgeben oder dorthin schicken. Wir wissen, dass ein selbstgenähter Mundschutz den Träger nicht vor einer Übertragung mit dem Coronavirus schützen kann, aber er hält ähnlich wie ein Einweg-Mundschutz Partikel zurück und verhindert so die Weiterverbreitung durch einen Virusträger. Für uns gilt: Ein bisschen Schutz ist besser als gar kein Schutz!

Herzlichen Dank an alle, die mitmachen! Und auch an alle anderen, die das lesen und weitersagen.
Bleiben Sie gesund!